Kundeninfo AGB Sitemap Suche Kontakt Impressum Info.
 
 
imagescakponxq-large.jpgHessen
 
 
 
 
Öffnungszeiten:
Fr.  13.00 - 17.00 h
Sa. 09.00 - 14.00 h
 
Telef.-Beratung:
Mo.-Fr. von 08.00 - 17.00 h
 
Telefon:
05085 - 1735
imagesca7uk083-medium.jpgNiedersachsen
 
 
 
Öffnungszeiten:
Fr.  13.00 - 17.00 h
Sa. 09.00 - 14.00 h
 
Telef.-Beratung:
Mo.-Fr. von 08.00 - 17.00 h
 
Telefon:
05085 - 1735
imagesca486tbc-medium.jpgNordrhein Westfalen
 
 
 
 
 Öffnungszeiten:
Mi./Do./Fr.  10.00-19.00 h
Sa.              07.30-15.00 h
 
Telef.-Beratung:
Mo.-Fr. von 08.00 - 21.00 h
 
Telefon:
0151 22 40 488 0
Öffnungszeiten:
 
photoalto-084-medium-5.jpg
 
Kundeninfo
 
Flügge-Holz, Inh. John Flügge e.K.
Abt.: Holz Wohnen Garten 
Kirchstr. 20
29339 Wathlingen
 
 
 
Überschrift

Wir bieten Ihnen zu günstigen Abholpreisen:

Weitere Artikel und Zubehör für Sie:

  • Bongossi Zaunpfähle, Kanthölzer, Bohlen und Stallbohlen.
  • Granulatpads, Schrauben, Farbe und Imprägnierung.
  • Fassadenbretter in Lärchen und Douglasie.
  • Stakettzaunlatten und Lärchenbretter für Sichtschutz.
  • Lärchen Profilbretter
  • Saunalatten aus Abachi und Rotzeder.
  • Saunaprofilholz aus Hemlock, Rotzeder und Weißtanne.
  • Holzfliesen aus Thermoesche.  

Profitieren Sie von unserem Direktimport, ohne Zwischenhandel, sowie von unserer außergewöhnlich, schlanken Kostenstruktur. 

Unser Lager befindet sich in Wathlingen. Ca. 40 km nördlich von Hannover. Ca. 50 nördlich von  Braunschweig. Ca. 10 km südlich von Celle. Bis Wolfsburg sind es ca. 50 km. Eine Abholung ist immer am Samstag möglich. Zwischen 09.00 und 14.00 h. Oder nach ausdrücklicher, telefonischer Vereinbarung.
 
Bei uns dürfen Sie sich Ihre Ware selber aussuchen. Sie nehmen nur, was Ihnen gefällt.
logo-2-medium.jpg
Hessen / Odenwald
 
FLÜGGE-HOLZ, Inh. John Flügge e.K.
Untere Siegfriedstr. 1
Telefon: 05085 1735
logo-2-medium.jpg
Niedersachsen / Hannover
 
FLÜGGE-HOLZ, Inh. John Flügge e.K.
Kirchstr. 20
Telefon: 05085 1735
 HOLZSCHEUNE GmbH
Bauerschaft 26
www.holzscheune.com
Telefon: 0151 - 22 40 488 0
               
tit.jpg
Die Frage nach der richtigen Terrassendiele lässt ich nicht global beantworten. Diese Entscheidung fällen Sie als Kunde. Das hängt  von Ihren Anforderungen und Erwartungshaltungen ab.  Standort, Budget, Rentabilität, Wartungsaufwand, Verlegeaufwand, Bewitterung, Ästhetik und Umweltaspekte. Das muss mit Ihnen in einem Beratungsgepräch erörtert werden. Danach treffen Sie eine Entscheidung.
 
Terrassen in glatt oder geriffelt, ist keine Frage des Geschmacks, sondern eine Frage der Pflege und der Sicherheit. Geriffelte Holzterrassen neigen, im Unterschied zu glatt gehobelten Oberflächen, viel eher zum Splittern. Sobald die Oberfläche splittert, können Sie diese nicht mehr Barfuß belaufen. Zudem lässt sich die glatte Oberfläche besser sauber halten und reinigen. Regenwasser läuft schneller ab und es bildet sich weniger Grünbelag auf der Terrassendiele. Sie können die Terrasse in jede Richtung fegen und müssen nicht Möbel und Töpfe wegräumen. Darüber hinaus können Sie glatte Oberflächen einfach mit einem Schleifgerät ausbessern. Das ist bei geriffelten Dielen nicht so einfach möglich.
  
  • Holzschrauben? Verdeckte Verlegung mit DNS-Klammer, oder Sichtverschraubung?

Bei formstabilen Terrassen Holz  wie: Douglasie, Robinie, Cambura, Ipe, Akazie, Iroko, Thermo-Esche und Teak, ist diese Verlegung möglich. Diese Art der Befestigung  der Dielen ist ästhetisch anspruchsvoller und bringt die Opitk des Terasse in den Vordergrund. Unser Klammersystem ist dafür von uns entwickelt worden und wird in Deutschland produziert. Für eine bestmögliche Stabilität unter allen Witterungsbedingungen, verwenden wir nur Stahl, bzw. Edelstahl und verzichten auf günstigeren Kunststoff. Bei weniger formstabilen Hölzern wie: Bangkirai, Massaranduba, Keruing, Fawa, Bilinga und Eiche ist eine Sichtverschraubung unabdingbar. Diese Hölzer eignen sich nicht für eine verdeckte Verlegung und müssen von oben mit der Unterkonstruktion verschraubt werden.
  
Die Fixlängen der Terrassendiele haben auf Grund ihrer großen Längen den Nachteil, dass bei den Dielen immer ein gewisser Verzug vorhanden ist. Dieser kann bei den Dielen im Zuge der Verlegung mit Verlegegurten oder Schraubzwingen augeglichen werden. Das führt bei der Verlegung zu etwas mehr Aufwand. Bei der Endlosmontage mit Systemlängen werden die Terrassendielen mit stirnseitiger Nut/Federverbindung verarbeitet. Durch die kurzen Längen ist die Handhabung  einfacher. Robinie oder Akazie sind Holzarten, die in langen Längen, wuchsbedingt, gar nicht zu produzieren sind. Durch die Verlegung im englischen Verband (regelmäßiger Stoß) entstehen zudem Symmetrien bei der Terrassengestaltung. Die Dielen wirken auf der Fläche kompakter in Farbe und großzügiger in der Optik. Ausschlaggebend ist jedoch der Umstand, dass sich manche Holzarten nicht in langen Längen und guten Qualtiäten so einfach produzieren lassen. Dazu gehören im Wesentlichen: Robinie, Eiche, Kastanie, Teak und Thermo-Esche.  
 
Angenehmer Nebeneffekt bei Systemlängen: Sehr geringer Verschnitt.
 
 
    OSMO WPC
 
 wpc-dielen-medium.jpg
 
       Bangkirai
 
bangkirai-sl-large.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Douglasie-Dielen
 
douglasie-a-sortierung-large.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
robinie-struktur-medium.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
       Garapa
 
garap-hwg-medium.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
eiche-kantholz-large.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
cumaru-i-medium.jpg
 
 Terrassenholz
     verlegen
 bangkirai-sl-1-large.jpg
 
 
 
 
 
 
     
 
 
      Verlegetips
 
Sibirische  Lärche 
 
laerche-standart-large.jpg
 
 
26 x 143 mm; A-Ware
 
 
     ALPHA-WING
     Balkonsystem
 
 alpfah-wing-large.jpg
 
         Verlegefilm
 
     Grillkamin
        Landau
       wellfire-landau-p-medium.jpg
  
 
 
 
 
 
 
 
  Frachtfrei geliefert
  Thermo
  Esche 
      
   fliese-30-x-30-cm-large.jpg
    30 x 30 cm Fliese