Home Kundeninfo Sitemap Suche Kontakt Impressum Info.
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen der

Firma Flügge-Holz, Inh. John Flügge e. K.

Abt: Holz - Wohnen - Garten

Waldstr. 5a, 31303 Burgdorf

für Verkäufe über das Internet

(Stand Februar 2012)

 

Hinweis: Auf dieser Seite möglicherweise angebotene Hölzer oder Holzprodukte werden nur nach Besichtigung auf dem Lagerplatz Holz – Wohnen – Garten Waldstr. 5a, 31303 Burgdorf  verkauft.

Hierfür gelten gesonderte Geschäftsbedingungen.

 

§ 1 Geltungsbereich - Vertragsgegenstand

Diese AGB gelten für Lieferungen von beweglichen Sachen, die in unserem Internetauftritt auf der Seite www.holz-wohnen-garten.de angeboten werden mit Ausnahme von Hölzern und Holzprodukten. Die AGB gelten nach Maßgabe des zwischen uns und dem Kunden geschlossenen Vertrages.

 

§ 2 Vertragsangebot und –abschluss, Angebotsunterlagen

(1) Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot dar, das für den Kunden bindend ist. Wir können innerhalb einer Woche durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder durch Lieferung der Ware das Angebot annehmen. Zuvor von uns abgegebene Angebote sind freibleibend.

 

(2) Soweit die Ware auf elektronischem Weg bestellt wird, werden der Vertragstext sowie diese AGB in einer wiedergabefähigen Form gespeichert und auf Verlangen des Kunden diesem per Email zugesandt.

 

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Unser angebotener Kaufpreis enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Kaufpreis ist bindend. Soweit die Ware versandt wird, umfasst der vereinbarte Preis auch die Kosten der Transportversicherung. Kosten für den Versand trägt der Kunde zusätzlich selber. Diese Kosten können der Versandkostentabelle (Link dazu) entnommen werden.

 

(2) Der Kaufpreis zzgl. der Versandkosten ist ohne jeden Abzug innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Ware zur Zahlung fällig.

Alternativ: Der Kaufpreis zzgl. der Versandkosten ist durch Vorkasse auf das Konto (Kontoinhaber, Kontonummer, Bank, BLZ usw.) zu leisten.

Es gelten die gesetzlichen Regeln betreffend der Folgen des Zahlungsverzuges.

Der Kunde kann nur mit Ansprüchen aufrechnen, die rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Ferner ist er befugt, ein Zurückbehaltungsrecht insoweit auszuüben, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

 

(Herr Flügge: Wenn es zu Preiserhöhungen kommt, kann das Ganze schwierig werden. Ich bitte Sie zu berücksichtigen, dass Sie in diesen Fällen keinen Vertrag abschließen dürfen oder die neuen Kosten dann beim Vertragsabschluss berücksichtigen müssen. Ansonsten könnte man eine, allerdings dann etwas schwierige Klausel aufnehmen.)

 

§ 4 Zeitpunkt der Leistung

(1) Haben wir Lieferfristen zur Grundlage für die Auftragsbestätigung gemacht oder diese angegeben, so verlängern sich solche Fristen in Fällen höherer Gewalt oder bei Streik um die Dauer der dadurch bedingten Verzögerung. Diese Regelung gilt auch, wenn der Kunde mögliche Mitwirkungspflichten ganz oder teilweise nicht oder aber verspätet erfüllt.

 

(2)Sind wir, z.B., weil wir von Vorlieferanten nicht rechtzeitig oder ausreichend beliefert wurden, nicht in der Lage, die vereinbarte Ware zu liefern, so behalten wir uns vor, vom Vertrag zurückzutreten und keine Lieferung an Sie vorzunehmen oder nach Qualität und Preis gleichwertige Ware zu liefern. Treten wir vom Vertrag zurück, wird eine von Ihnen geleistete Zahlung unverzüglich zurückerstattet. Bleibt die Lieferung an uns aus, werden wir Sie unverzüglich informieren.

 

§ 5 Widerrufsbelehrung - Wertersatz

Sie können Ihre Erklärung zum Abschluss des Vertrages innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. als Email, Fax oder Brief) oder durch Rücksendung der Ware, sofern Ihnen diese vor Ablauf der Frist überlassen wurde, widerrufen. Beginn der Widerrufsfirst ist der Erhalt dieser Widerrufsbelehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware bei Ihnen und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten nach Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1, S. 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an

Firma Flügge-Holz, Inh. John Flügge e. K.

Abt: Holz – Wohnen – Garten

Waldstr. 5a 31303 Burgdorf

Fax: 0 50 85/17 27, Email:

info@holz-wohnen-garten.de

 

Wenn Sie von Ihrem Widerrufsrecht wirksam Gebrauch machen, so sind die wechselseitig empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Sind Sie nicht in der Lage, die empfangene Ware zurückzugeben, sei es vollständig oder teilweise, oder können Sie diese nur in verschlechtertem Zustand zurückgeben, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dieses gilt nicht, wenn die Verschlechterung ausschließlich auf deren Prüfung, so wie Sie diese auch in einem Ladengeschäft vernehmen könnten, zurückzuführen ist. Im Ürbigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigen könnte.

 

Paketversandfähige Waren sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Die Kosten der Rücksendung haben Sie zu tragen, wenn die gelieferte Ware Ihrer Bestellung entspricht und wenn der Preis der zurückgegebenen Waren einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Ware im Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht bezahlt oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Waren, die nicht paketversandfähig sind, werden bei Ihnen abgeholt.

 

Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erstattet werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

 

Ein Widerrufsrecht besteht nicht, wenn die Ware nach Ihren Spezifikationen angefertigt wurde oder eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten wurde.

 

Ende der Widerrufsbelehrung.

 

§ 6 Kundendienst

Unseren Kundendienst erreichen Sie unter der in § 5 genannten Adresse.

 

§ 7 Haftung für Mängel

(1) Wir haften bei Vorliegen eines Mangels nach den gesetzlichen Vorschriften, sofern sich aus dem Nachfolgenden keine Einschränkungen ergeben. Offensichtliche Mängel hat der Kunde uns gegenüber innerhalb von 2 Wochen nach Auftreten des Mangels schriftlich anzuzeigen. Erfolgt diese Anzeige nicht innerhalb der Zweiwochenfrist, erlöschen die Gewährleistungsrechte. Dieses gilt nicht, wenn wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben.

 

(2) Die Verjährungsfrist beträgt für Mängelansprüche 2 Jahre, beginnend mit dem Zugang beim Kunden. Dieses gilt nicht für Schadensersatzansprüche aufgrund von Mängeln. Dafür gilt die Regelung in § 8.

 

(3) Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht.

 

§ 8 Haftung für Schäden

(1) Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht für Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit des Kunden. Ferner gilt dieses nicht für Ansprüche wegen der Verletzung von zentralen Verpflichtungen, d. h. von Pflichten, die sich aus dem Zweck des Vertrages ergeben und bei deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet ist sowie beim Ersatz von Verzugsschäden nach § 286 BGB. Insoweit haften wir für jeden Grad des Verschuldens.

 

(2) Der vorgenannten Haftungsausschluss gilt ebenfalls für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

 

(3) Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Kunden beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit der Entstehung des Anspruchs.

 

(4) Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Mitarbeitenden unabhängig davon, ob sie Arbeitnehmer, Vertreter oder Erfüllungsgehilfen sind.

 

 § 9 Eigentumsvorbehalt

(1) Wir behalten uns das Eigentum an dem Kaufgegenstand bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

 

(2) Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware hat uns der Kunde unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten; dieses gilt auch für Beeinträchtigungen sonstiger Art. Unabhängig davon hat der Kunde bereits im Vorhinein die Dritten auf die an der Ware bestehenden Rechte hinzuweisen.

 

§10 Verjährung eigener Ansprüche

Unsere Ansprüche auf Zahlung verjähren abweichend von § 195 BGB in fünf Jahren. Bezüglich des Beginns der Verjährungsfrist gilt § 199 BGB.

 

 

 

§ 11 Form von Erklärungen

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die vom Kunden gegenüber uns oder einem Dritten abzugeben sind, bedürfen der Schriftform.

 

§ 12 Erfüllungsort, Rechtswahl, Gerichtsstand

(1) Soweit sich aus diesem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungsort- und Zahlungsort unser Geschäftssitz. Die gesetzlichen Regelungen über die Gerichtsstände bleiben unberührt, soweit sich nicht aus der besonderen Regelung des Abs. 3 etwas anderes ergibt.

 

(2) Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dies gilt nicht, wenn spezielle Verbraucherschutzvorschriften im Heimatland des Kunden günstiger sind (Art. 6 VO (EG) 593/2008).

 

(3) Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz.

 

Holzverkauf

 

Holz und Produkte aus Holz verkaufen wir nicht im Fernabsatz sondern ausschließlich direkt auf unserem Lagerplatz in: Flügge-Holz Waldstr. 5a, 31303 Burgdorf Wir verkaufen die Ware nach Besichtigung durch den Kunden in dem Zustand, in dem sie sich im Zeitpunkt der Besichtigung befindet. Als Naturprodukt hat Holz viele produktbedingte Eigenschaften, besondere Merkmale oder auch Abweichungen. Zudem sind Besonderheiten zu beachten, die sich aus biologischen, physikalischen oder chemischen Gegebenheiten des Produktes ergeben. Viele natürliche Unterscheidungen, z. B. in der Maserung oder Struktur sowie bei der Holzfarbe (auch bei ein und derselben Holzart) entsprechen den natürlichen Eigenschaften des Holzes. Diese stellen keinen Grund zur Reklamation oder zur Haftung dar.

 

Die Zahlung erfolgt grundsätzlich bar bei Abholung durch den Kunden. Soweit wir die Ware vereinbarungsgemäß anliefern, erfolgt dieses entsprechend den im Anhang ersichtlichen Frachtkostenpauschalen. Wir liefern dann frei Bordsteinkante zur vereinbarten Lieferadresse.

 

Soweit wir Ware gemäß Kundenwunsch zuschneiden oder Ware verkaufen, die keinen Standardmaßen entspricht oder auf Grund spezifischer Kundenwünsche gefertigt wurde, kann diese Ware nicht umgetauscht werden. Hat sich der Kunde bei der Bestellung geirrt, sei es hinsichtlich einer besonderen Holzeigenschaft, des Maßes oder der Menge, sind Reklamationen insoweit ausgeschlossen.

 

AGB als Download